Initiatoren zufrieden:

„Wir waren die Besten beim Testen!“

Mit gut 38 Prozent Beteiligung bei den Massentestungen lag man in Niederösterreich deutlich vor den anderen Bundesländern. „Unser gemeinsamer Kraftakt hat sich ausgezahlt“, sagen die Organisatoren.

Ein Ergebnis, das sich sehen lassen kann, brachten die am Wochenende vollzogenen Flächentestungen im Land. So konnten mit knapp 580.000 Teilnehmern (rund 38 Prozent der Berechtigten) auch im Verhältnis zur Einwohnerzahl mehr Bürger zu den Checks mobilisiert werden als in den anderen Bundesländern. Neben der – wie berichtet – gut gelösten Abwicklung der Tests durch die Gemeinden hat auch die Einmeldung der Fälle in das Meldesystem des Bundes gut funktioniert. So konnten gestern bereits 221 Befunde – und somit knapp die Hälfte aller neuen Fälle im Land (448) – auf die Ergebnisse der Massenchecks zurückgeführt werden.

„Unser Dank gilt allen Freiwilligen, die bei der Organisation der Flächentests mitgewirkt haben. Dank ihnen können wir nun sagen: Wir waren die Besten beim Testen“, zieht der für die Kliniken zuständige Landesvize Stephan Pernkopf Bilanz. Voll des Lobes für die Helfer war auch Gesundheitslandesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig. „Die Schnelltests sind eine wertvolle Ergänzung. Es wird uns dadurch gelingen, viele Infektionsketten zu verhindern“, erklärt sie.

Für Aufsehen in Zusammenhang mit den Tests sorgte indes eine Äußerung des Wiener Neustädter Bürgermeister Klaus Schneeberger. Er machte „Menschen mit Migrationshintergrund“ für die vergleichsweise geringe Testbeteiligung (15 Prozent) in der Stadt verantwortlich und erntete dafür postwendend politische Kritik. Wie der „Krone“ vom Sanitätsstab bestätigt wurde, dürfte die Einschätzung des Stadtchefs aber durchaus sogar auf die landesweite Situation zutreffen.

Nikolaus Frings und Thomas H. Lauber, Kronen Zeitung

 Niederösterreich-Krone
Niederösterreich-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 09. Dezember 2021
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
-0° / 1°
Schneefall
-1° / 1°
Schneefall
-0° / -0°
starker Schneefall
-1° / 1°
starker Schneefall
-2° / -0°
Schneefall
(Bild: Krone KREATIV)