04.12.2020 09:32 |

Umschwenken auf Plan B

Tirol: IT-Probleme als erste Panne bei Massentest

Schon nach wenigen Stunden muss nun der ursprüngliche Plan verworfen werden: Der Massentest kann aus Sicherheitsgründen nicht über die vom Bund zur Verfügung gestellte Software abgewickelt werden, wurde am Freitagmorgen in Tirol festgestellt. Der Plan B involviert nun wieder die Gesundheitshotline 1450.

Der ursprüngliche Plan, die Testaktion mit der vom Bund zur Verfügung gestellten zentralen Software durchzuführen, musste am Freitag am frühen Morgen nach stundenlangen Testungen durch IT-Experten des Landes Tirol vorerst verworfen werden. Im Sinne der Datensicherheit führt das Land die Testung mit dem eigenen System über 1450 durch. 

Keine Benachrichtigung bei negativem Test
Die getesteten Personen werden aktuell in den Gemeinden informiert, dass alle negativ getesteten Personen vorerst nur verspätet oder keine Benachrichtigung erhalten. „Somit können alle, die innerhalb von etwa fünf Stunden nach der Testung kein Benachrichtigung erhalten haben, davon ausgehen, dass ihre Testungen negativ sind. Es sind dann für diese Personen keine weiteren Schritte zu setzen“, informiert Projektleiter Elmar Rizzoli.

"Wir können und werden es nicht verantworten, den Tiroler Gemeinden eine unter Umständen schadhafte Software zur Verfügung zu stellen“, erklärt er zudem die Maßnahme. Die Bevölkerung wird trotzdem dazu ermuntert, am Massentest teilzunehmen.

Entwarnung aus der Gemeinde Axams
Wie der Bürgermeister der Gemeinde Axams, Christian Abenthung, noch am Freitagvormittag mitteilte, würden die Testungen bisher „völlig problemlos“ ablaufen: „Bei uns werden alle negativ getesteten Gemeindebürger sofort nach Vorliegen des Ergebnisses telefonisch von unseren Mitarbeitern im Backoffice informiert.“

„Egal ob Plan A oder B: Wir sind bestens vorbereitet - der Ausfall der zentralen Software des Bundes zur automatischen Verständigung über die Testergebnisse wird in Axams ganz einfach durch das persönliche Service charmant gelöst - einfach kommen und testen lassen!“, schließt er.

Weitere Informationen: www.tiroltestet.at

 Tiroler Krone
Tiroler Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Montag, 20. September 2021
Wetter Symbol
Tirol Wetter
11° / 17°
einzelne Regenschauer
9° / 16°
einzelne Regenschauer
10° / 15°
leichter Regen
9° / 16°
einzelne Regenschauer
11° / 18°
einzelne Regenschauer