26.11.2020 21:30 |

Über 10.000 € Schaden

„Online-Broker“ zockte Deutsche (77) in Tirol ab

Mitte November überwies eine in Tirol wohnhafte Deutsche (77) über 10.000 Euro an einen „Online-Broker“. Als sie sich weigerte, für die Auszahlung von Gewinnen eine „Steuer“ zu zahlen, brach der Kontakt ab.

Wie und warum die 77-Jährige Mitte Mitte November mit dem „Online-Broker“ in Kontakt trat, teilt die Polizei nicht mit. Doch die Deutsche soll dem Unbekannten einen fünfstelligen Betrag anvertraut haben. „Nachdem sich die Einlage angeblich sehr gut entwickelt hatte, wollte sich die Frau Geld auszahlen lassen“, schildert die Exekutive den weiteren Verlauf.

Kontakt brach nach Verweigerung ab
Dafür wurde von ihr ein vierstelliger Betrag für angebliche „Steuern“ verlangt. Die Frau, welche wohl langsam Verdacht schöpfte, bezahlte nicht. Ihr wurde jedoch auch ihr angebliches Guthaben nicht ausbezahlt. Später brach der Kontakt zum angeblichen „Broker“ ab und die Frau erstattete Anzeige.

 Tiroler Krone
Tiroler Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 23. Jänner 2021
Wetter Symbol
Tirol Wetter
1° / 2°
Schneefall
-0° / 2°
leichter Schneefall
0° / 1°
Schneefall
0° / 2°
leichter Schneefall
0° / 1°
starker Schneefall