Weil Engpass droht:

Kinderärzte-Zentrum in St. Pölten als neue Idee

Neuer Anlauf im Kampf gegen den Mangel an Kinderärzten mit Kassenvertrag in St. Pölten: Gesundheitslandesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig, Stadtchef Matthias Stadler und Arbeiterkammer-Präsident Markus Wieser machen sich bei Minister Rudolf Anschober für ein Kinder-Primärversorgungszentrum stark.

In wenigen Wochen ist es so weit: Mit Anfang des nächsten Jahres steht – wie berichtet – in der Landeshauptstadt kein einziger Kassen-Kinderarzt mehr zur Verfügung. Ein Schreckensszenario, dem vorzubeugen seit Jahren über Parteigrenzen hinweg vergeblich versucht wird. „Wir brauchen daher den großen Wurf, der unkonventionelle Ideen ermöglicht“, sind sich Gesundheitslandesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig, Bürgermeister Matthias Stadler und AKNÖ-Präsident Markus Wieser einig.

Ein neuer Ansatz zur Lösung des altbekannten Problems scheint nun gefunden: Abhilfe schaffen soll das Modell der Primärversorgungszentren, die seit mehr als einem Jahr das hausärztliche Angebot in St. Pölten, Schwechat und Böheimkirchen erfolgreich ergänzen. „Das Modell ist attraktiv für junge Mediziner, weil es eine bessere Work-Life-Balance ermöglicht“, so die drei SP-Politiker.

Gespräche für die Umsetzung eines Kinder-Primärversorgungszentrums mit Minister Anschober sollen bald folgen. „Das vor einem Jahr ausgesprochene Angebot, hierfür Räume der Arbeiterkammer zur Verfügung zu stellen, bleibt natürlich aufrecht“, ergänzt Wieser.

Nikolaus Frings, Kronen Zeitung

 Niederösterreich-Krone
Niederösterreich-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 26. Oktober 2021
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
1° / 12°
stark bewölkt
1° / 13°
wolkig
2° / 11°
stark bewölkt
-0° / 12°
stark bewölkt
-3° / 14°
wolkig
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)