15.11.2020 20:57 |

Ministerium korrigiert

Lockdown: Treffen doch wieder stark eingeschränkt

Eine Falschmeldung aus dem Gesundheitsmnisterium machte am Sonntag die Runde: Treffen seien ab Dienstag auch mit mehreren Personen erlaubt, sollten diese „wichtige Bezugspersonen“, also etwa Familienangehörige, sein. Diese Interpretation des Ministeriums war falsch, wie der "Krone" am Sonntagabend bestätigt wurde: „Jedes Treffen mehrerer einzelner nicht miteinander im Haushalt lebender Personen ist (unabhängig davon, ob sie zueinander enge Bezugspersonen sind) untersagt.“  

Wie es zu der Kommunikationspanne kam, ist noch unklar. Doch noch am Sonntagabend musste die Nachricht aus dem Gesundheitsministerium zurückgenommen werden, wonach ein Treffen mit mehreren Familienangehörigen oder „engen Bezugspersonen“ auch im 2. Lockdown möglich sei. Dies sei schlichtweg falsch, hieß es auf „Krone“-Anfrage.

Treffen mehrere Personen untersagt
Richtig ist: Jedes Treffen mehrerer nicht miteinander im Haushalt lebender Personen ist untersagt, unabhängig davon, wie nahe sie sich stehen. Darunter fallen etwa Familienfeiern. Ein Einzelner darf allerdings zu einem anderen Haushalt mit „besonderem Naheverhältnis“ physischen Kontakt haben, sofern in der Regel schon bisher mehrmals wöchentlich physischer Kontakt gepflegt wurde.    

„Kein Grundbedürfnis“
In der Verordnung heißt es dazu: „Die Durchführung von Familienfeiern oder vergleichbaren gesellschaftlichen Zusammenkünften stellt jedoch jedenfalls kein Grundbedürfnis des täglichen Lebens dar.“

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 28. November 2020
Wetter Symbol