12.11.2020 20:01 |

Schulschließung

Salzburg erhöht massiv Druck auf Bundesregierung

Für Salzburgs Gesundheitsreferent Christian Stöckl (ÖVP) ist klar: Es darf zu keinen Schulschließungen kommen, wie es von der Bundesregierung laut angedacht wird. Denn dann müssten dringend nötige Spitalsmitarbeiter ihre Kinder betreuen. „Wir sind jetzt schon personell am Limit“, warnt Stöckl eindringlich.

Was passiert, wenn die Bundesregierung die komplette Schließung der Schulen gegen alle Widerstände durchboxt? „Dann hätte auch ich als Gesundheitsreferent ein Riesenproblem“, so Christian Stöckl. Wichtige Mitarbeiter würden wegen Sonderbetreuungszeiten in den Spitälern fehlen und die dort gebotenen Leistungen weiter eingeschränkt werden. Mit seiner Warnung erhöht Stöckl direkt den Druck auf die Bundesregierung. „Ich muss darauf aufmerksam machen, wenn durch eine neue Verordnung eine weitere große Baustelle aufgemacht wird“, sagt der Gesundheitsreferent.

Kanzler Sebastian Kurz liebäugelt ja seit Wochen mit der Schulschließung – auch gegen die Meinung seines Bildungsministers. Eine Entscheidung dazu könnte heute fallen. Stöckl hat seine Warnung – in Abstimmung mit den anderen Ländern – auch bei Gesundheitsminister Rudolf Anschober deponiert. Am Dienstag kam es in Wien zu einem persönlichen Treffen der beiden.

Felix Roittner
Felix Roittner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 22. September 2021
Wetter Symbol