13.11.2020 10:40 |

Medizinerin fordert:

„Schulärzte sollen über Quarantäne entscheiden“

Tritt an Schulen ein Covid-Verdachtsfall auf, dürfen bisher weder Schulärzte noch Direktoren über Quarantäne oder Verkehrsbeschränkungen entscheiden. Anders ist das bei Schulärzten, die ab kommendem Montag Teil der Schnelltest-Teams sind: Diese sind als Epidemie-Ärzte sehr wohl dazu befugt. Das sorgt für Kritik.

„Alle Schulärzte sollten vor Ort Entscheidungen über Verdachtsfälle treffen können. Durch das jetzige System sind uns die Hände gebunden, wir müssen immer auf die Gesundheitsbehörden warten“, berichtet eine Schulärztin aus dem Tennengau. Alle Schulärzte sollten als Epidemie-Ärzte bestellt werden, um schneller agieren zu können - das fordert die Medizinerin.

Die Antigen-Schnelltests werden ab kommendem Montag an Schulen in der Stadt Salzburg durchgeführt. Das Land organisierte das Pilotprojekt, das Rote Kreuz stellt Ärzte und Sanitäter. Für die erste Tranche wurden 10.000 Tests bestellt, bei Bedarf lässt sich die Test-Anzahl jederzeit erhöhen, so das Land.

„Da besonders in der siebten und achten Schulstufe viele Coronaviele auftreten, finde ich die Schnelltests in diesem Alter sehr sinnvoll. Anders sieht das bei Volksschülern aus. Das sollte überdacht werden“, meint Michaela Schwarzenbacher, Medizinerin und Schulärztin aus Wagrain dazu. Die Antigen-Tests sollen bis Ende November ausgeweitet werden: Vier mobile Teams sind dann im gesamten Bundesland im Einsatz.

Suche nach Ärzten zu Beginn schwierig

Mittlerweile steht das Personal für die erste Testwoche vom 16. bis 23. November. „Es war am Anfang gar nicht so leicht, ausreichend Ärzte aufzustellen. Die Dienstpläne für die nächsten Wochen werden aber bereits befüllt“, so Bildungsrätin Maria Hutter.

Stephanie Angerer
Stephanie Angerer
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 31. Juli 2021
Wetter Symbol