Besten sollen spielen

Matthäus: Götze keine Verstärkung für DFB-Team

Der deutsche Rekordnationalspieler Lothar Matthäus (59) sieht eine mögliche Rückkehr von Mario Götze in die Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) kritisch - und das, trotz der jüngsten Erfolge des Ex-Dortmunder bei seinem neuen Klub PSV Eindhoven.

Es freue Matthäus zwar sehr, dass Mario Götze in Eindhoven eine neue fußballerische Heimat gefunden hat, in der er sich offensichtlich sehr wohl fühlt und sehr gute Leistungen bringt, aber er hat auch seine Zweifel, was eine Rückkehr in die deutsche Elf betrifft. „Das ist einfach schön zu sehen“, schreibt der Rekordnationalspieler in seiner „Sky“-Kolumne. „Aber ich denke, dass Löw aber vor allem in der Offensive nicht die allergrößten Sorgen hat und da Mario im Grunde das Tempo fehlt, sehe ich ihn erst mal nicht als Verstärkung in der Nationalmannschaft.“

Ausschließen will er ein Comeback Götzes dennoch nicht! Schließlich sei „Löw alles zuzutrauen und eigentlich ist er ein Trainer, der zu den Spielern steht.“ Klar ist für den Ex-Bayern aber auch: „Die Besten sollen für Deutschland spielen und das nicht nur, wenn andere ausfallen.“

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 27. November 2020
Wetter Symbol

Sportwetten