06.11.2020 17:00 |

Nix wie los

Zum versteckten Moorsee und nach Sinnesbrunn

Eine Kapelle und ein versteckter Moorsee sind die Stationen auf unserer Wanderung über dem Gurgltal. Die beginnt im idyllischen Weiler Obtarrenz gegenüber des Tschirgants.

Im Ortszentrum von Tarrenz östlich von Imst fahren wir bei der Panoramatafel nördlich hinauf nach Obtarrenz und orientieren uns dort an „Sinnesbrunn“. So heißt der Platz mit der Wallfahrtskapelle in 1520 Metern – unser erstes Ziel.

Es beginnt bald ein Forstweg, das Auto stellt man am besten bei der ersten Gelegenheit ab. In knapp 1100 Metern bietet sich dafür eine ganz gute Möglichkeit. Jetzt geht es zunächst auf dem Forstweg im Wald weiter hinauf (stets „Sinnesbrunn“), nach einem Stück heißt es jedoch links auf den Steig zu wechseln. Beim ehemaligen Gasthaus Waldrast (Parkplatz, ca. 1230 Meter) nehmen wir einige Meter erneut den Fahrweg, um dann aber gleich wieder links einen Karrenweg zu nutzen. Der folgt nun im dichten (Föhren)wald den Kreuzwegstationen und bringt uns zu einer Kapelle (bis hierher könnte man theoretisch mit dem Auto fahren). Die letzten Meter leitet die Route steiler hinauf zum Wallfahrtskirchlein Sinnesbrunn auf 1520 Meter Seehöhe.

Nach einer Rast geht es zurück hinab zur Kapelle und jetzt auf dem Forstweg abwärts Richtung „Nassereith“. In der Kehre beim Schranken beginnt der kurze Anstieg zum Göfelesee.

Dieser Moorsee ist seltsamerweise nirgendwo angeschrieben, wir folgen jedenfalls beim Schranken dem Fahrweg nordöstlich hinauf bis zu einer Stelle, an der mehrere Routen zusammentreffen. Hier geht es links – unbezeichnet – ein paar Höhenmeter am Steig empor zur versteckten Lichtung mit dem Göfelesee (ca. 1500 Meter).

Derzeit kann man zwar nicht in den See, dafür in Bergeinsamkeit eintauchen. Schließlich wandert man auf derselben Route zurück zum Schranken. Ab da folgen wir dem Fahrweg hinab zum Ausgangspunkt.

Factbox:

Talort: Tarrenz (836 m)

Ausgangspunkt: Obtarrenz (1018 m), Parkmöglichkeiten entlang der Forststraße (ca. 1100 m bzw. beim ehemaligen Gasthaus Waldrast bzw. Kappakreuz, ca. 1230 m)

Strecke: Fahrweg (gelegentlich Verkehr, Karrenweg, Steig

Voraussetzung: Grundmaß an Kondition

Kinder: ab 2 Jahren

Ausrüstung: (wasser)feste Schuhe (Moorlandschaft)

Mountainbuggy: nein

Einkehrmöglichkeit: keine

Besonderheit: Wallfahrtskirchlein Sinnesbrunn: Die zu Ehren der Muttergottes erbaute Kapelle bzw. kleine Kirche ist vor rund 200 Jahren eingeweiht worden. Der Göfelesee wiederum ist ein versteckt gelegenes, aber doch sehr einfach erreichbares Kleinod über dem Gurgltal und noch ein Geheimtipp.

Anreise mit Öffentlichen Verkehrsmitteln: nicht möglich

Höhenunterschied: ca. 500 Höhenmeter (Auf- bzw. Abstieg, gesamte Runde)

Länge: ca. 9 Kilometer (gesamte Runde)

Gehzeit: ca. 1 Std. und 20 Min. bzw. 45 Min. bzw. 1 Std. und 15 Min. (Ausgangspunkt in rund 1100 m - Sinnesbrunn bzw. Sinnesbrunn - Göfelesee bzw. Göfelesee - Startpunkt)

Peter Freiberger
Peter Freiberger
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 14. Mai 2021
Wetter Symbol
Tirol Wetter
8° / 18°
einzelne Regenschauer
6° / 17°
einzelne Regenschauer
7° / 16°
einzelne Regenschauer
6° / 17°
einzelne Regenschauer
7° / 16°
Regen