04.11.2020 09:50 |

Feuerwehr-Großeinsatz

Unfall mit Gefahrengut-Lkw auf A10 bei Kuchl

Der Lenker eines Gefahrengutfahrzeuges war auf der Tauernautobahn ins Schleudern geraten. Er streifte mit dem Lkw die Leitschiene und wurde zurückgeschleudert. Erst duch die mittlere Betonleitschiene kam er zum Stillstand.

Der Lastwagen transportierte Progangasflaschen. Einige wurden durch den zweimaligen Aufprall aus der Sicherung gerissen und umgeworfen. 

Lenker leicht verletzt, Feuerwehr nahm Gasgeruch wahr

Der Lkw-Fahrer war nur leicht verletzt. Im Heckbereich des Lastwagens nahm Einsatzleiter Rupert Unterwurzacher der Freiwilligen Feuerwehr Kuchl Gasgeruch wahr. Und auch die Messung mit zwei Gasspürgeräten zeigte eine stark erhöhte Gas-Konzentration. Ausfliesenden Flüssigkeiten gab es aber keine.

Brandschutz Aufbau notwendig, Fahrbahn 1,5 Stunden gesperrt

Während der Kontrolle der Gasflaschen durch die Einsatzkräfte der FF Kuchl, wurde ein dreifacher Brandschutz aufgebaut sowie die Einsatzstelle abgesichert. Sogar der Verkehr musste auf den Pannenstreifen umgeleitet werden. Zwei offene Gasflaschen konnten gesichert und abgedreht werden. Die Feuerwehr kontrollierte alle Gasflaschen und sicherte diese anschließend wieder auf der Ladefläche. Nach den Aufräumungsarbeiten wurde der Gefahrengut-LKW von einem Abschleppunternehmen entfernt. Die Fahrbahn war 95 Minuten gesperrt.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 01. Dezember 2020
Wetter Symbol