Linzer Stadtchef

„Weg zur Digital-Uni muss transparenter werden“

Wo soll die neue Digital-Uni hinkommen? Neben das AEC ans Donauufer in Urfahr, schlägt Vordenker Bruno Buchberger vor. Das sei zwar ein Kompliment fürs AEC, meint Stadtchef Klaus Luger, er tendiert aber zum JKU-Campus. Wichtiger ist ihm jedoch aktuell mehr Transparenz in der Entwicklungsphase.

„Das ist zwar eine Wertschätzung gegenüber dem AEC, die mich freut“, sagt Luger zu Buchbergers penibel begründetem Standortvorschlag: „Ich glaube jedoch, dass tatsächlich Synergieeffekte mit der TNF-Fakultät der JKU gehoben werden sollten. Es macht einen Sinn, die Basisstudien mit der JKU abzuwickeln.“ Also etwa grundlegende Mathematik an der JKU studieren, Spezialisierung danach an der neuen Digital-Uni – nach dem Muster der Medizinfakultät mit dem Vorklinikum in Graz und den klinischen Fächern in Linz.

Transparenter Entwicklungsprozess
Luger bewegt aber ein anderes Thema weit mehr: „Jetzt geht es darum, für einen transparenten Entwicklungsprozess zu sorgen. Das ist derzeit noch nicht ausreichend der Fall.“ Mehr „Stakeholder“ (Interessensvertreter und Akteure) müssten in die Gründungsphase eingebunden werden, etwa Städte- und Gemeindebund, Arbeiterkammer, Wirtschaftskammer und Industriellenvereinigung sowie Persönlichkeiten internationalen Gewichts. Gemeinsam soll geklärt werden, was eine „Uni neuen Typs“ tatsächlich ausmachen soll.

Werner Pöchinger
Werner Pöchinger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 02. Dezember 2020
Wetter Symbol