Pädagoginnen sauer

„Haben uns in der Arbeit vorbildlich verhalten“

Salzburg
15.10.2020 13:00

Fast das komplette Team des Adneter Kindergartens hat Corona - und ärgert sich maßlos über die Reaktion der Landesrätin.

Es war nur ein Satz in einem Interview - die Pädagoginnen des Adneter Kindergartens brachte er jedoch gehörig in Rage. Angesprochen auf die Corona-Fälle in der Tennengauer Einrichtung meinte Landesrätin Andrea Klambauer (Neos): „Die Pädagoginnen haben sich aber nicht im Kindergarten infiziert, sondern bei privaten Feiern.“

Eine „an den Haaren herbeigezogene Aussage“, finden die Pädagoginnen. Sie schrieben Klambauer einen offenen Brief. „Es ist nicht rückverfolgbar, wo wir uns angesteckt haben“, sagt Kindergärtnerin Elisabeth Brunauer. Man habe sich in der Arbeit stets vorbildlich verhalten. Die Landesrätin schrieb eine Antwort und bat um ein Treffen. „Ich wollte keinem Vorwürfe machen“, sagt sie.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Salzburg



Kostenlose Spiele