15.10.2020 13:00 |

Pädagoginnen sauer

„Haben uns in der Arbeit vorbildlich verhalten“

Fast das komplette Team des Adneter Kindergartens hat Corona - und ärgert sich maßlos über die Reaktion der Landesrätin.

Es war nur ein Satz in einem Interview - die Pädagoginnen des Adneter Kindergartens brachte er jedoch gehörig in Rage. Angesprochen auf die Corona-Fälle in der Tennengauer Einrichtung meinte Landesrätin Andrea Klambauer (Neos): „Die Pädagoginnen haben sich aber nicht im Kindergarten infiziert, sondern bei privaten Feiern.“

Eine „an den Haaren herbeigezogene Aussage“, finden die Pädagoginnen. Sie schrieben Klambauer einen offenen Brief. „Es ist nicht rückverfolgbar, wo wir uns angesteckt haben“, sagt Kindergärtnerin Elisabeth Brunauer. Man habe sich in der Arbeit stets vorbildlich verhalten. Die Landesrätin schrieb eine Antwort und bat um ein Treffen. „Ich wollte keinem Vorwürfe machen“, sagt sie.

Nikolaus Klinger
Nikolaus Klinger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 29. Oktober 2020
Wetter Symbol