13.10.2020 09:08

Fußball-Podcast

Pacult nach Krankl-Rüge: „Bin richtig erschrocken“

Peter Pacult ist der Hauptdarsteller dieser Episode unseres Fußball-Podcasts. In Teil eins dieser Folge (im Video oben) spricht der ehemalige Rapid-Meistermacher über die Anfänge seiner Karriere im Floridsdorfer Käfig, die baldige Bekanntschaft mit Andi Ogris, den Sprung vom FAC zum Wiener Sportclub, den überraschenden Wechsel zu Rapid, die glorreichen 80er, Otto Baric, ein Elfmeter-Foul von Herbert Prohaska im Cup-Finale 1986, das nicht gegeben wurde - und eine Rüge von Hans Krankl beim legendären Spiel 1984 in Manchester. „Ich bin richtig erschrocken“, sagt Pacult.

„Ich laufe alleine auf den Tormann zu, bin schon im 16er, keine Gefahr, mach mich schon bereit zum ‘Platteln‘“, erinnert sich Pacult. Plötzlich taucht Austria-Genius Herbert Prohaska im eigenen Strafraum auf: „Er stößt mich von hinten um, ein klares Foul, heute kann man das auf YouTube nachsehen. Aber der Piff bleibt aus. Für mich ist das heute noch unverständlich, warum es den Elfmeter nicht gab. Das ärgert mich noch immer. Es wäre das Tor zum 4:3 gewesen, so mussten wir bei 3:3 in die Verlängerung und wir verloren das Finale mit 4:6.“

Die Podcast-Episode mit Pacult in voller Länge können Sie jetzt hier (oder auf Spotify und iTunes) anhören. Themen unter anderem: Ernst Happel Svarowski Tirol, Bruno Pezzey und Werner Lorant:

Von Krankl zusammengestaucht
Die Episode um Herbert Prohaska ist nur eine von unzähligen, die Peter Pacult in Teil des Video-Podcasts (siehe oben) zum Besten gibt. Außerdem sinniert er über die Motivationskünste des Otto Baric und erklärt, warum ihn Hans Krankl nach dem Goldtor in Manchester 1984 im EC-Achtelfinale gegen Celtic Glasgow in der Kabine regelrecht zusammenstauchte. Teil zwei folgt demnächst. Wir wünschen gute Unterhaltung!

Alle anzeigen