Mama aus „Taxi Orange“

Robert Höchtl: „Na, blendend geht‘s mir!“

Robert Höchtl war vor 20 Jahren die „Mama“ bei „Taxi Orange“. Seine aufgeweckte und sensible Art hat ihm nicht nur im Casting, sondern auch während der Reality-TV-Serie viele Sympathien eingespielt. Heute geht‘s der Mama blendend, sie spricht über die fabelhafte, unbeschwerte Zeit im Kutscherhof, aber auch über die Tätigkeit im heutigen Alltag. Robert Höchtl besitzt ein großes Herz und arbeitet mit behinderten Menschen zusammen. Und natürlich verfügt er nach wie vor über rhetorische Fähigkeiten, weshalb sich Moderator Max Schmiedl für einen Sitzplatzwechsel entscheidet.

Außerdem: Nach „Taxi Orange“ sind die Reality-Stars in aller Munde und werden auf der Straße erkannt. Die „Mama“ spricht über unterschiedlichste Begegnungen: „Die wollten wissen, was ich einkauf, was ich anhab“, aber manchmal wird man auch mit anderen TV-Formaten in Verbindung gebracht.

Alle Folgen finden Sie hier und auch auf Amazon Prime!

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Alle anzeigen