06.10.2020 18:00 |

Prozess in Innsbruck

Staatsverweigerer wird in eine Anstalt eingewiesen

Ein normales Frage-Antwort-Spiel ist mit einem Oberländer (56) vor Gericht einfach nicht möglich. Nach zornigen Tiraden beim ersten Verhandlungsversuch im Februar, antwortete der Staatsverweigerer am Montag der Richterin nur achselzuckend - auch mit seinem zur Seite gestellten Anwalt wollte der Mann nicht sprechen. 

Vor Gericht saß der 56-Jährige, weil er etwa einen Immobiliengutachter, der seine zu versteigernde Liegenschaft schätzen sollte, mit einer 250.000-Euro-Eintragung in ein Schuldenregister bedrohte. 

Weil er laut Gutachter an einer Geisteskrankheit leidet, wird der Mann in eine Anstalt eingewiesen. Nicht rechtskräftig.

 Tiroler Krone
Tiroler Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 25. Oktober 2020
Wetter Symbol
Tirol Wetter
11° / 14°
leichter Regen
8° / 14°
leichter Regen
9° / 12°
leichter Regen
8° / 14°
leichter Regen
9° / 14°
leichter Regen