Große Hoffnungen:

Schnelle Tests als große Hilfe

Als Erfolg entpuppt sich die Schnelltest-Offensive der NÖ-Sozialpartner. Während andere Bundesländer das Modell nun unter die Lupe nehmen, hoffen Veranstalter und die Austrian Airlines auf Kostenübernahme vom Staat.

So viel Freiheit wie möglich, bei so wenig Einschränkungen wie notwendig – ein Satz, den man im Frühjahr bereits des Öfteren zu hören bekam. Stets blieb aber offen, wie das denn eigentlich genau funktionieren soll.

Die Antwort darauf scheinen nun aber die blau-gelben Sozialpartner gefunden zu haben. Denn das Interesse an der Schnelltest-Aktion, die - wie berichtet - derzeit im Arbeits- und Sozialmedizinschen Zentrum in Wiener Neudorf im Bezirk Mödling angeboten wird, ist immens. Rund 30 Anfragen trudelten dazu bereits bei der Arbeiter- sowie der Wirtschaftskammer ein - Tendenz steigend!

So klopften auch schon andere Bundesländer, Konzerne sowie Bildungseinrichtungen an. „Wir haben den Startschuss gesetzt und geben unsere Erfahrung gerne weiter. Jetzt ist der Bund an der Reihe nachzuziehen“, erklärt AK-Präsident Markus Wieser.

Genau auf diese mögliche Kostenübernahme vom Staat hofft man bei den Austrian Airlines (AUA), die generell Interesse an den Schnelltests bekundeten. Immerhin will auch die deutsche Mutter Lufthansa Passagieren kostenlose Schnelltests zur Verfügung stellen. Der Vorteil liegt auf der Hand: Durch Schnelltests vor Flügen und Veranstaltungen könnten mögliche „Superspreader“ rechtzeitig erkannt – und so das Infektionsrisiko für andere Personen reduziert werden.

Nikolaus Frings, Kronen Zeitung

 Niederösterreich-Krone
Niederösterreich-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 22. Oktober 2020
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
6° / 12°
stark bewölkt
6° / 12°
bedeckt
5° / 15°
wolkig
5° / 14°
stark bewölkt
7° / 14°
stark bewölkt