Freifläche gesperrt

Stadt Linz saniert Markt für rund 1 Million Euro

Gut informierte „Krone“-Leser wissen ja bereits seit längerem, dass der Südbahnhofmarkt in den nächsten Jahren generalsaniert wird. Nun steht der Termin für die ersten größeren Bauarbeiten fest. Ab 5. Oktober geht es los, wird der Freibereich zwischen Kojen und Parkplatz, wo an Markttagen Standler stehen, gesperrt.

„Uns war wichtig, eine möglichst kurze Bauzeit gewährleisten zu können, damit der Marktbetrieb nicht allzu lange gestört wird“, erklärt VP-Marktreferent Bernhard Baier auf. Der Freibereich erhält eine völlig neue Oberfläche, die Elektroinstallationen und die Beleuchtung werden erneuert und die Stromanspeisung für den gesamten Markt wird aufgestockt. Im Zuge der Arbeiten wird auch die Tiefgarage – auf Eigentümerkosten – abgedichtet.

Standler werden in die Kantstraße umgesiedelt
Für die Sanierungsmaßnahmen nimmt die Stadt rund 950.000 Euro in die Hand. Zudem soll es für durch die Bauarbeiten geschädigte Kojenbetreiber eine eigene Baustellenförderung geben. Dass es problematisch werden könnte, die Standler, die an Markttagen auf der Freifläche ihre Waren anbieten, anderswo auf dem ohnehin schon eng verbauten Areal unterzubringen, glaubt Baier nicht: „Die Standler werden alle auf der Stirnseite des Marktes in die Kantstraße umgesiedelt. Derzeit wird gerade an einer Aufstellungsordnung gearbeitet.“

Mario Ruhmanseder
Mario Ruhmanseder
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 20. Oktober 2020
Wetter Symbol