19.09.2020 14:41 |

Alarmstart in Zeltweg

Kein Funk: Eurofighter-Rotte fing Business-Jet ab

Weil ein Business-Jet Samstagmittag keine Funkverbindung zur zivilen Luftraumkontrolle hatte, wurde im steirischen Zeltweg ein Alarmstart der Eurofighter-Rotte ausgelöst. Zwei Abfangjäger flogen aufgrund der großen Entfernung mit Überschallgeschwindigkeit nach Osttirol. Ihr Überschallknall war weithin zu hören. Nach der Kontaktaufnahme wurde der Einsatz beendet.

Der Alarmstart erfolgte um 12.06 Uhr. Die Alarmrotte ist in Zeltweg stationiert. Es handelte es sich um einen „Priorität Alpha“-Einsatz. Dabei werden unerlaubt in den heimischen Luftraum einfliegende Luftfahrzeuge oder Flugzeuge, die ohne Funkkontakt sind, abgefangen und identifiziert.

Überschallknall weithin zu hören
Um den Einsatzort schnell zu erreichen, flogen die beiden Eurofighter mit Überschall. Über Osttirol wurde mit dem Jet, der von Athen nach London unterwegs war, Kontakt aufgenommen. Dabei positioniert sich ein Eurofighter schräg hinter dem Flugzeug und der andere daneben, erläuterte Heeressprecher Michael Bauer. Dann wurde mit dem Piloten Verbindung aufgenommen und der Einsatz im Anschluss beendet.

Die Überschallknalle waren in Osttirol und im Gasteinertal zu hören. Vor allem in Gebirgstälern sind diese relativ weit und laut zu hören, sagte Bauer.

30 bis 50 „Priorität Alpha“-Einsätze jährlich
„Priorität Alpha“-Einsätze gibt es laut Bauer zwischen 30 und 50 im Jahr. In diesen Fällen steigen die Eurofighter bewaffnet auf und nehmen Sichtkontakt mit den Flugzeugen auf. Einsätze mit Überschall sind „an sich eher selten“, sie sind eben dann notwendig, wenn die Entfernung so groß ist, dass dies nur mit Überschall möglich ist, sagte der Bundesheersprecher. Einen solchen Einsatz gebe es rund einmal im Jahr.

Schall breitet sich in Luft mit 340 Metern pro Sekunde aus. Das sind etwa 1200 km/h und die Überschallgeschwindigkeit. Das bedeutet, dass ein Flugzeug schneller fliegt als der Schall sich ausbreitet. Nähert sich ein Flugzeug dieser Geschwindigkeit, kommt es zu Stoßwellen an der Maschine. Diese werden am Boden als Überschallknall wahrgenommen. Die Lautstärke ist abhängig von der Flughöhe, der Geländestruktur und der Wetterlage.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 22. Oktober 2020
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
6° / 19°
heiter
5° / 17°
wolkig
5° / 20°
heiter
6° / 14°
stark bewölkt
4° / 18°
wolkig