04.09.2020 11:47 |

Gut geschützt am Lido

Filmfestspiele von Venedig als „Maskenball“

Einmal im Jahr verwandelt sich die Lagunenstadt zum Promi-Hotspot Nummer eins: Wenn sich die Stars zu den Filmfestspielen von Venedig am Lido einfinden, geht es meist um sehen und gesehen werden. Doch heuer ist alles ein wenig anders - und vor allem ein Accessoire läuft den tollen Roben am roten Teppich den Rang ab: der Mund-Nasen-Schutz. 

Eine Mauer vor dem Roten Teppich, Eingangskontrollen mit Fieberthermometern, überall rote Warnschilder und Gesichter hinter Schutzmasken: Zum Start des 77. Filmfestivals von Venedig am Mittwoch hat sich der Filmpalast am Lido in eine Festung verwandelt. Als erstes internationales Filmfestival in Zeiten der Coronapandemie findet die Mostra ganz real und nicht nur im Internet statt.

Wo sich normalerweise Fans hinter Absperrgittern drängen in der Hoffnung auf einen Schnappschuss oder ein Autogramm von Weltstars, versperrt nun eine dicke hohe Holzwand zwischen dem Filmpalast und der Straße, die ihn vom Strand trennt, den Blick auf den Roten Teppich. Grelle Hinweisschilder erinnern an die wichtigsten Benimmregeln für die 77. Auflage der Mostra: Schutzmaske tragen, Abstand halten und Hände waschen. Für ungewöhnliche Deko sorgen Hand-Desinfektionsmittel.

Die Masken und die Mauer kann es nicht verdecken: Stars wandeln in diesem Jahr in Venedig nur wenige über den roten Teppich. Hollywood steht weiter unter Lockdown, da freuen sich die Fotografen schon, wenn sie das US-Model Taylor Hill oder Ronaldo-Liebste Georgina Rodriguez vor die Linse bekommen. Und während normalerweise die tollen Roben der Schönsten der Schönen im Fokus stehen, werden die heuer fast zur Nebensache. Im Fokus fast jeden Outfits steht nämlich der Mund-Nasen-Schutz.

Die Promis halten es dabei je nach Geschmack: passend zum Traumkleid, klassisch in Schwarz oder Weiß oder der einfach ein Einweg-Mund-Nasen-Schutz. Nur Tilda Swinton hatte sich etwas ganz Besonderes überlegt, das allerdings mehr der Show als dem Schutz dienlich war. Sie marschierte mit einer goldenen, dem Karneval von Venedig angelehnten Schmetterlingsmaske über den Red Carpet - und zog damit freilich alle Blicke auf sich.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 30. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.