01.09.2020 21:00 |

Steiermarkweite Aktion

Start zu den „Putztagen im Haus Schöpfung“

Am Tag der Schöpfung, dem 1. September, startete nicht nur die Schöpfungszeit der christlichen Kirchen, sondern auch die steiermarkweite Müllsammelaktion „Putztage im ‚Haus‘ Schöpfung“ der Diözese Graz-Seckau, der Diözesansportgemeinschaft (DSG), der Stadt Graz sowie der Firmen Saubermacher und Servus. Das Motto lautet: „Schöpfungsverantwortung zu übernehmen und dem Klimawandel zu trotzen ist einfach. Man muss nur damit anfangen“.

Für die „Putztage im Haus Schöpfung“ gibt es von der Firma Servus zur Verfügung gestellte Müllzangen aus Buchenholz, die in Grazer Pfarren kostenlos abgeholt werden können. „Wir unterstützen diese Aktion sehr gerne, weil die Verschmutzung unseres Lebensraums und der Umwelt durch sogenanntes ‚Littering‘ - also achtlos weggeworfenen Abfall - ein echtes Problem darstellt“, so die Servus-Geschäftsführer Harald Posch und Frank Dicker.

„Unsere Hoffnung ist, dass die Menschen Müll entlang Ihrer Alltagswege sammeln - beim Gassi-Gehen mit dem Hund, auf dem Weg zum Spielplatz, beim Joggen u. s. w. - und diesen getrennt in den vorgesehenen Behältern entsorgen. So wird Müll wieder zum wertvollen Rohstoff, der recycelt werden kann“, sagt Projektinitiatorin Daniela Felber von der Katholischen Stadtkirche Graz.

Diözesanbischof Wilhelm Krautwaschl betont: „Für unseren Papst ist unser Klima ist ein gemeinschaftliches Gut von allen für alle. Ich möchte seine Worte in Erinnerung rufen, wonach wir als Menschheit aufgerufen sind, Änderungen im Leben, in der Produktion und im Konsum vorzunehmen, um die menschlichen Auswirkungen auf den Klimawandel zu bekämpfen. Der sorgsame Umgang mit dem Abfall ist ein Beitrag dazu.“

Der Grazer Stadtrat Günter Riegler sagt zur Aktion: „Es ist keine Selbstverständlichkeit, in einer gepflegten Stadt leben zu dürfen und daher ist es unsere Pflicht, unseren Lebensraum sauber zu halten. Solche Aktionen setzen dazu die richtigen Impulse und sorgen in der Bevölkerung für die nötige Bewusstseinsbildung.“ Saubermacher-Chef Hans Roth sieht´s ähnlich: „

Hans Roth, Aufsichtsratsvorsitzender Saubermacher: „Jeder einzelne von uns kann durch Mülltrennung und Abfallvermeidung etwas aktiv für unsere Umwelt und für den Klimaschutz tun. Darum sind solche Aktionen wichtig, um unser Land von achtlos weggeworfenen Müll in der Schöpfungszeit zu reinigen. Helfen sie mit!“

Und Georg Plank, Obmann der Diözesansportgemeinschaft Steiermark, erklärt: „Wir bitten unsere Mitglieder und alle Sportbegeisterten, sich zu beteiligen. Sportliche Aktivitäten lassen sich gut mit dieser Müllsammelaktion verbinden. Jeder und jede kann einen Beitrag leisten und somit ein Zeichen für eine lebenswerte und enkelgerechte Umwelt setzen.“

Michael Jakl
Michael Jakl
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 25. September 2020
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
15° / 18°
starke Regenschauer
13° / 17°
starke Regenschauer
15° / 19°
starke Regenschauer
16° / 16°
starker Regen
13° / 13°
starker Regen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.