Friedl unter Druck

„Richtiges Scheiß-Spiel!“ Kritik an ÖFB-Legionär

ÖFB-Legionär und Werder-Bremen-Spieler Marco Friedl muss sich harte Kritik gefallen lassen. Trainer Florian Kohfeldt war mit der Leistung des Österreichers beim 4:2-Testspielsieg des deutschen Bundesligisten gegen Austria Lustenau vor einer Woche gar nicht zufrieden.

„Da hat er ein richtiges Scheiß-Spiel gemacht. Das kann ich im Rückblick jetzt auch mal sagen“, sagte Kohfeldt gegenüber dem „kicker“. Harte und deutliche Worte. Doch die zeigen bereits Wirkung. Beim 4:0-Testspielsieg gegen Groningen präsentierte sich Friedl von seiner besten Seite. Im Abwehrzentrum ließ er nichts anbrennen.

Dennoch: Friedl steht unter Druck! „Marco muss wissen, dass er dranbleiben muss“, schildert Kohfeldt. „Sein Potenzial schätze ich total, das habe ich auch in den schlechtesten Zeiten immer wieder betont. Aber so wie er jetzt gegen Groningen gespielt hat, muss es die Normalität sein. Von der Spannung, der Kommunikation, dem Passspiel. Gegen Lustenau war das eher anders.“

„Muss den Sprung jetzt schaffen“
2019 wechselte Kohfeldt für dreieinhalb Millionen Euro vom FC Bayern München zu den Bremern. Trotz der heftigen Kritik traut Kohfeldt seinem 22-jährigen Schützling einiges zu: „Er muss den Sprung jetzt schaffen, das konstant abzurufen, egal gegen wen er spielt. Diesen Sprung traue ich ihm zu - und dann ist Marco auf dem Weg zu einem sehr guten Innenverteidiger in der Bundesliga!“

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 27. Oktober 2020
Wetter Symbol

Sportwetten