22.08.2020 21:05 |

Wieder Unwetter

Frau mit Baby in einer Mure eingeschlossen!

Brütende Hitze bescherten uns die letzten Tage, Schwitzen war bei Höchstwerten bis zu 33,4 Grad (Leoben) am Samstag angesagt! Den hohen Temperaturen folgten, von der Obersteiermark ausgehend, einmal mehr heftige Unwetter. Muren gingen ab, die Feuerwehren waren gefordert. Und ein Hagelflieger stürzte ab!

Bis zu 33,4 Grad in Leoben - so hoch stieg am Samstag das Thermometer in der Steiermark. Doch wie schon so oft in den letzten Wochen folgten darauf heftige Unwetter. In der Obersteiermark ging es los, zog sich über den Großraum Graz bis in die östliche, westliche, südliche Steiermark. Erneut musste die Feuerwehr zu einer Hundertschaft ausrücken: Muren waren abgegangen, Keller und Straßen überflutet worden; einmal mehr das volle Unwetter-Programm.

Besonders schlimm traf es die Gemeinden Lobmingtal, Knittelfeld, Seckau und St. Marein-Feistritz. Nur wenige Minuten nach dem Durchzug der Gewitterfront rückten bereits Feuerwehren aus St. Marein, Kleinlobming, Knittelfeld, Großlobming, Feistritz, Seckau, Apfelberg und St. Margarethen zu Unwettereinsätzen aus. Dabei kam es im Feuerwehrbereich Knittelfeld zu zwei „Hotspots“. In der Gemeinde Lobmingtal kam es gleich zu mehreren Murenabgängen, Überflutungen von Kellern und Unterführungen. Eine Mure entlang der Landesstraße 504 zwischen Großlobming und Kleinlobming verwüstete dabei das örtliche Schwimmbad. In der Gemeinde St. Marein-Feistritz kam es ebenfalls zu zahlreichen Murenabgängen im gesamten Gemeindegebiet. Hier wurde eine Frau mit einem Baby durch eine Mure eingeschlossen und konnte durch die Feuerwehr befreit werden. 160 Feuerwehrmänner waren bis in die späten Nachtstunden mit den Aufräumungsarbeiten beschäftigt.

Regional stiegen auch die Hagelflieger auf, um Schlimmeres zu vermeiden - dabei passierte ein schwerer Unfall. Um 18.25 Uhr stürzte im Bereich des Gaberls, Hochgößnitz, eine der Maschinen ab! Ein Augenzeuge setzte sofort die Rettungskette in Gang. Zum Glück konnte mit dem Piloten Kontakt aufgenommen werden, wie schwer er verletzt ist, war zunächst nicht klar.

Christa Blümel
Christa Blümel
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 11. Mai 2021
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
12° / 27°
wolkig
10° / 27°
heiter
15° / 27°
heiter
14° / 29°
heiter
14° / 25°
wolkig