22.08.2020 12:00 |

Tirol: 308 Infizierte

Stationäre Screening-Station im Bezirk Reutte

Die Corona-Zahl ist in Tirol erneut gestiegen: 23 neue positive Testergebnisse wurden von Freitag- bis Samstagfrüh verzeichnet. Somit sind in Tirol aktuell 308 Personen an Covid-19 erkrankt. Indes startet mit dem heutigen Samstag ein neues Testangebot im Bezirk Reutte. 

Ein stationäres Screening-Zentrum wird am heutigen Samstag im Bezirk Reutte eröffnet. „Täglich von 10 bis 12 Uhr steht medizinisches Fachpersonal bei der Feuerwehrhalle in Breitenwang für die Durchführung der Testungen zur Verfügung“, informiert das Land Tirol. Für Testungen am Nachmittag ist das mobile Screening-Team im Außerfern unterwegs, um Personen zu Hause zu testen. Die Kombination aus mobilen Screening-Teams und stationären Screeningstraßen habe sich in Tirol bewährt, heißt es. 

Bisher rund 8000 Tests im Bezirk Reutte
„Die mobilen Screening-Teams leisten seit Monaten großartige Arbeit und haben bereits rund 8.000 Testungen im Bezirk durchgeführt - mit der neu installierten Screening-Station entlasten wir diese Teams und gewährleisten weiterhin eine bestmögliche Testabwicklung“, erklärt Bezirkshauptfrau Katharina Rumpf.

Zudem schaffe man damit im Hinblick auf Herbst und Winter vorsorglich ein wetterfestes Zentrum, um bei Bedarf eine höhere Anzahl an Testungen organisatorisch auch zeitnah bewältigen zu können.

Und so funktioniert es: 
Ein Test an der Screeningstraße kann ausschließlich mit einer SMS-Überweisung, die durch von der Gesundheitshotline 1450 erstellt wird, in Anspruch genommen werden. Liegt eine solche Überweisung vor, fahren die Fahrzeuge in die Screeningstraße in Breitenwang ein, wo die Personen vom Fachpersonal befragt und getestet werden. Die zu testende Person muss sich gesundheitlich in der Lage fühlen, mit dem eigenen PKW zu fahren.

Sofern die Fahrtüchtigkeit nicht gegeben ist, wird das mobile Screening-Team entsendet. „Das Team der Screeningstraße besteht neben einer Person aus dem medizinischen Bereich - Ärzteschaft oder diplomierte Pflegekraft - noch aus zusätzlichem Personal zur Einweisung bzw. Überprüfung, ob man eine SMS-Überweisung von der Leitstelle Tirol vorweisen kann. Das System hat sich mittlerweile tirolweit bewährt und wird auch hinsichtlich vermehrter Testungen in der Grippezeit weiter forciert“, erklärt Elmar Rizzoli vom Einsatzstab Corona.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 12. Mai 2021
Wetter Symbol
Tirol Wetter
9° / 13°
Regen
7° / 13°
leichter Regen
7° / 11°
Regen
7° / 14°
leichter Regen
10° / 14°
leichter Regen