Nächster Test-Erfolg

Rapid lässt Tschechen nicht den Hauch einer Chance

Nach dem 5:3-Erfolg gegen SFC Opava hat Rapid am Samstag auch den zweiten Test gegen einen tschechischen Erstligisten gewonnen! Die Grün-Weißen ließen Slovan Liberec beim 3:0-Sieg im Allianz Stadion nicht den Hauch einer Chance.

Mit einem Weitschuss-Traumtor brachte Stürmer Ercan Kara die Hütteldorfer bereits in Minute acht in Führung. Nach einem Freistoß von Thomas Murg schraubte sich Leo Greiml hoch und traf per Kopf und via Innenstange. Schon nach 20 Minuten hieß es 2:0.

Auch in Spielhälfte Nummer zwei dominierte Rapid das Geschehen. In Minute 58 nahm Taxiarchis Fountas Maß und traf zum 3:0-Endstand.

Virus schlug zu
Schon bald steht das erste Pflichtspiel der neuen Saison für Rapid auf dem Programm: NK Lokomotiva Zagreb ist der erste Gegner von Österreichs Vizemeister in der Champions-League-Qualifikation. Das Zweitrunden-Match findet entweder am 25. oder 26. August in Zagreb statt. Beim kroatischen Team wurden zuletzt gleich fünf Spieler positiv auf das Virus getestet.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 22. September 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.