Nach peinlichem CL-Aus

Bale & Co.: 10 Real-Stars stehen auf Abschussliste

Fußball International
12.08.2020 19:11

Real Madrid plant den Umbruch! Nach dem vorzeitigen Aus in der Champions League sollen gleich zehn Stars aussortiert werden. Die spanischen Zeitung „Marca“ hat die Abschussliste der Königlichen abgedruckt. Rund 180 Millionen Euro erhofft sich Real durch die Abgänge zu lukrieren, um neue, bessere Spieler holen zu können.

Auf der Abschussliste ganz oben stehen Gareth Bale und James Rodriguez, die zuletzt bei Zidane keine Rolle spielten. Zudem sollen auch Luka Jovic, Brahim Diaz, Mariano Diaz, Borja Mayoral, Sergio Reguilon, Lucas Vazquez und Jesus Vallejo den Klub verlassen.

(Bild: AFP)

Modric darf entscheiden
Eher überraschend: Mit Luka Modric steht auch der Weltfußballer von 2018 auf der ungeliebten Liste - und das, obwohl der 34-jährige Kroate Stammspieler von Zinedine Zidane ist. Immerhin: Modric und auch Vazquez, deren Verträge 2021 auslaufen, könnten selbst entscheiden, ob sie bleiben oder wechseln - man sei mit beiden Varianten einverstanden, heißt es. Aber ein Abgang des Kroaten könnte wiederum den Platz für Martin Ödegaard frei machen.

(Bild: AFP, krone.at-grafik)

48 Millionen Euro hat Real bereits mit den Verkäufen von Javi Sánchez (Valladolid), Jorge de Frutos und Dani Gómez sowie Achraf Hakimi (Inter Mailand) erwirtschaftet. Weitere 130 Millionen sollen jetzt durch die Verkäufe von den „ungeliebten Zehn“ lukriert werden. Unfassbar: Allein Bale kassiert pro Jahr 30 Millionen Euro ...

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele