11.08.2020 12:56 |

39. Todesfall

Lungauer (78) starb im Spital am Coronavirus

Einen Covid-Todesfall vermelden die Behörden am Dienstag: Ein Lungauer (78) starb laut dem Land Salzburg an den Folgen einer Covid-19-Infektion. Damit stieg die Zahl der Todesfälle auf 39. Der letzte Todesfall datiert übrigens vom 19. Mai, also vor fast drei Monaten.

Ob der Mann an Vorerkrankungen litt, konnten die Behörden nicht mitteilen. Er verstarb jedenfalls auf der Covid-Station des Uniklinikums Salzburg. Insgesamt wurden in Salzburg 1432 Personen positiv auf Covid-19 getestet. 1326 Personen sind genesen. Von den 39 Todesfällen entfallen allein 16 Fälle auf den Pongau und 11 Fälle auf den Flachgau.


Update (15.01 Uhr): Laut Klinik-Sprecher Wolfgang Fürweger litt der Betroffene an einer Lungenvorerkrankung. Er wurde am 18. Juli aufgrund der Covid-19-Infektion im Salzburger Uniklinikum aufgenommen.

Antonio Lovric
Antonio Lovric
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 15. Mai 2021
Wetter Symbol