Kam es zum Krach?

Knalleffekt! Admira trennt sich von Baumeister

Knalleffekt in der Südstadt! Fußball-Bundesligist FC Admira hat die Zusammenarbeit mit Sportdirektor Ernst Baumeister nach nur zwei Monaten wieder beendet. Diese Entscheidung gaben die Niederösterreicher am Montag bekannt. Als Grund wurden unterschiedliche Vorstellungen über die künftige sportliche Ausrichtung und Perspektive genannt.

„Nach Erreichen des Klassenerhalts haben in zahlreichen Gesprächen über die künftige sportliche Perspektive und Ausrichtung unterschiedliche Vorstellungen zu dieser Entscheidung geführt“, heißt es in einer Aussendung der Admira.

Die Niederösterreicher haben bisher den 29-jährigen Bosnier Tomislav Tomic, den 37-jährigen Stefan Maierhofer und schließlich am Montag den 21-jährigen Serben Nikola Pejovic engagiert. Erst Ende Mai, bei der Trennung von Manager Amir Shapourzadeh, hatte der Klub betont, künftig noch mehr auf Spieler aus der eigenen Akademie setzen zu wollen.

„Unterschiedliche Auffassungen“
CEO Thomas Drabek rechtfertigt die Trennung von Baumeister so: „Wichtig und festzuhalten ist, dass wir mit Ernst stets offen und ehrlich umgegangen sind. Dies ist - nicht nur aufgrund seiner Verdienste für die Admira in den letzten Jahren - eine Selbstverständlichkeit. Jedoch waren wir, was im Sport immer vorkommen kann, unterschiedlicher Auffassung für die Zukunft. Ernst bleibt ein Freund der Admira.“

Baumeister war am 8. Juni zu seinem langjährigen Klub zurückgekehrt, um diesen nach der Corona-Pause im letztlich erfolgreichen Kampf um den Klassenerhalt zu unterstützen. Damals wurde mitgeteilt, dass der 63-Jährige einen längerfristigen Vertrag erhalten habe. Für Baumeister war es nach 1987 (als Spieler/bis 1989), 2005 (als Trainer/bis 2008) und 2015 (als Trainer und Sportdirektor/bis 2018) schon sein viertes Engagement in der Südstadt.

Die Admiraner starteten am Montag ins Trainingscamp (bis 18. August) in Söchau. Mit dabei war neben den drei Neuzugängen Stefan Maierhofer, Tomislav Tomic und Nikola Pejovic auch Patrick Helmes. Der deutsche Ex-Teamspieler ist der neue Co-Trainer von Chefcoach Zvonimir Soldo.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 25. September 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.