03.08.2020 17:33 |

Prozess in Graz

Bub wurde Bein amputiert: Bimfahrerin verurteilt

Es war fünf Tage vor Weihnachten, als morgens in der Grazer Annenstraße ein Horror-Unfall passierte: Eine Straßenbahnfahrerin übersah einen sechsjährigen Buben, der so schwer verletzt wurde, dass man ihm im Krankenhaus ein Bein amputieren musste. Nun wurde sie zu 7200 Euro Geldstrafe verurteilt - nicht rechtskräftig.

Am heutigen Montag stand die 40-jährige Straßenbahnfahrerin in Graz vor Gericht. Der Anklagepunkt: grob fahrlässige Körperverletzung. Vor Richter Raimund Frei ist die Frau schwer erschüttert und voll geständig. Sie war sich sicher, dass sie grün hatte - und dann überquerten Schulkinder den Schutzweg in der Grazer Annenstraße.

Rund 30.000 Euro wurden von ihrer Versicherung bereits bezahlt. Das Urteil lautet 7200 Euro Geldstrafe. Die Frau erbittet sich drei Tage Bedenkzeit - das Urteil ist nicht rechtskräftig.

 Steirerkrone
Steirerkrone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 24. Juli 2021
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
16° / 30°
heiter
15° / 30°
wolkig
15° / 30°
heiter
16° / 31°
heiter
13° / 31°
einzelne Regenschauer