Instagram-Aufreger

Kultkicker Kruse kündigt Wechsel zu Real Madrid an

Auf den Mund ist er noch nie gefallen und den Journalisten hat er immer wieder mal mehr oder weniger freiwillig Schlagzeilen geliefert - nun sorgt Kultkicker Max Kruse mit einem Video aus Spanien für aufgeregtes Amüsement! Denn der langjährige Werder-Spieler erklärte darin, in Kürze bei Real Madrid einen Vertrag zu unterschreiben - freilich war‘s nur ein Scherzchen, Pech gehabt, liebe Real-Fans ...

In dem Video, das Kruse auf Instagram gepostet hat, erzählt der 32-Jährige, dass er sich seit zehn Stunden in Madrid aufhalte und sich darüber wundere, dass er noch keine Meldungen über seinen bevorstehenden Wechsel zu Real Madrid entdecken habe können.

Wobei: Genauso wahrscheinlich wie ein Wechsel des zuletzt bei Fenerbahce Istanbul engagierten Stürmers zu den „Königlichen“ scheint ein Debüt bei den Houston Rockets zu sein - dem Basketball-Team aus der NBA, dessen Trikot Kruse während des Video-Drehs am Leib trägt ...

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.