1966er-Weltmeister

Tausende bei Abschied von Legende Jack Charlton

Tausende englische Fußball-Fans haben am Dienstag Abschied vom 66er-Weltmeister Jack Charlton genommen!

Viele Anhänger warfen Blumen auf den Leichenwagen, als die Trauergemeinde durch die Straßen von Ashington zog. In der Stadt im Nordosten Englands waren Jack Charlton und sein jüngerer Bruder Bobby einst aufgewachsen. Bobby Charlton (82), ebenfalls im Weltmeisterteam von 1966, das im legendären Wembley-Finale mit 4:2 nach Verlängerung gegen Deutschland gewann, konnte aus gesundheitlichen Gründen nicht an der Trauerzeremonie teilnehmen.

Jack Charlton war am 10. Juli nach langer Krankheit mit 85 Jahren gestorben. Der langjährige Abwehrspieler absolvierte 35 Länderspiele sowie 773 Begegnungen für Leeds United. Nach dem Ende seiner Karriere als Spieler 1973 arbeitete er auch als Trainer. Mit Irlands Nationalmannschaft gewann er 1988 bei der EM-Endrunde in Deutschland die erste Partie ausgerechnet gegen England mit 1:0.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 25. September 2021
Wetter Symbol