21.07.2020 05:00 |

Am Hochkalter

Deutscher Bergsteiger (32) stürzte in den Tod

Am frühen Montagmorgen kam es im benachbarten Berchtesgaden zu einem folgenschweren Bergunfall: Ein Mann aus Freilassing (32) und seine Begleiterin aus Mönchengladbach (D) wollten die Blaueisumrahmung in Ramsau erklettern.

Kurz vor dem Gipfel des Hochkalters nahm das Unglück seinen Lauf: Ein Stein brach aus - daraufhin stürzte der 32-Jährige rund 15 Meter ab. Die Frau setzte einen Notruf ab, woraufhin der Rettungshubschrauber Martin 1 zur Unfallstelle flog und den Bergsteiger barg. Sofort eingeleitete Reanimationsmaßnahmen blieben ohne Erfolg. Der Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 21. September 2021
Wetter Symbol