11.07.2020 13:36 |

Staus nur an Grenzen

Ferienbeginn: So wenig Reiseverkehr gab‘s noch nie

Ferienbeginn im Westen und Süden Österreichs - doch beim Blick auf die Straßen will man das nicht so recht glauben. So wurde laut ÖAMTC noch nie so wenig Reiseverkehr auf Österreichs Autobahnen verzeichnet. Lediglich an den Grenzübergängen Spielfeld und Karawanken sowie in Nickelsdorf kam es zu Wartezeiten.

Durch das schlechte Wetter sei am Samstag der Ausflugsverkehr an die Seen oder ins Salzkammergut weggefallen, sagte ÖAMTC-Sprecher Harald Lasser. Der übrig gebliebene Reiseverkehr auf den Transitrouten Richtung Süden sei fast nicht vorhanden gewesen. „Die Tauernautobahn ist de facto leer“, so Lasser. „Es ist an einem Reisesamstag weniger Verkehr als an einem Mittwoch.“

„Noch nie derartig ruhiger Ferienbeginn“
ÖAMTC-Stauberater Herbert Thaler, der seit Jahren über das Staugeschehen berichtet, hat laut eigener Aussage noch nie einen derartig ruhigen Ferienbeginn erlebt. Bei den Baustellenbereichen auf der A10 zwischen Urstein und Hallein sowie zwischen Werfen und Pongau gebe es zwar zeitweise zähflüssigen Verkehr, aber auch dort blieb der Stau aus.

Einzig an den Grenzübergängen Spielfeld und Karawanken sei es zu Wartezeiten von bis zu einer Stunde gekommen. Diese seien aber nicht dem großen Andrang der Autofahrer geschuldet, sondern der Abfertigung. Slowenien kontrolliere nun genauer. Bei der Einreise nach Österreich in Nickelsdorf musste man ebenfalls Zeit einplanen.

Geringer Andrang Richtung Süden
Auch wenn die ersten beiden Juliwochenenden erfahrungsgemäß nicht so stark seien, zeichne sich laut ÖAMTC durch Covid-19 ein deutlich geringerer Andrang Richtung Süden ab. Spannend wird die Verkehrssituation noch einmal am letzten Juliwochenende, wenn Bayern und Baden-Württemberg als letzte deutsche Bundesländer in die Ferien starten. Es ist normalerweise das stärkste Stauwochenende der Saison auf Österreichs Straßen.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 14. August 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.