11.07.2020 12:00 |

500.000 Euro

Kredit für „Wave“, aber Zukunft ist ungewiss

Zahlungsunfähigkeit des „Wave“ oder ein 500.000-Euro-Darlehen der Stadt, damit die Wörgler Wasserwelt zumindest bis Jahresende liquid bleibt - angesichts dieser Optionen entschied sich ein Sondergemeinderat für die Kreditvariante. Die längerfristige Perspektive: Eine Millionensanierung oder sogar ein Abriss.

Der besten Wintersaison der Geschichte (Umsatzplus 25,4 Prozent) folgten die Corona-Krise und zehn Wochen Stillstand. Damit geriet auch die heikle Rechnung ins Wanken, dass Sauna und Wellenbad das gesellschaftlich wichtige Sportbad (350.000 Euro Jahresverlust) mittragen.

Pleite drohte
Nun drohte sogar die Zahlungsunfähigkeit und die Pleite. Bürgermeisterin Hedi Wechner wollte Anfang Juli mit einem Dringlichkeitsantrag ein 500.000-Euro-Darlehen durchbringen, der Gemeinderat fühlte sich überrumpelt, zog nicht mit. Im zweiten Anlauf wurde der Kredit aber nun beschlossen. Zur Erleichterung von Dutzenden Wave-Mitarbeitern, die als Zuhörer dabei waren.

Keine „ewigen“ Zuschüsse
Die längerfristigen Perspektiven sind herausfordernd: „Ständige Zuschüsse kann es auch in Zukunft nicht geben“, sagte Wechner am Tag nach dem Sondergemeinderat zur „Krone“. Eine „echte“ Sanierung wird mit rund neun Millionen Euro veranschlagt. Die Schließung ist für die Stadtchefin die allerletzte Option, ausschließen könne man diese aber leider nicht. Klar ist: Auch ein Abriss wäre extrem kostspielig.

Andreas Moser
Andreas Moser
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 04. August 2020
Wetter Symbol
Tirol Wetter
12° / 15°
starke Regenschauer
10° / 14°
starker Regen
12° / 13°
starker Regen
10° / 14°
starker Regen
14° / 20°
starke Regenschauer

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.