10.07.2020 07:30 |

Sommerpause

34 Grad: Das wird ein heißer Ferienauftakt!

Das durch die Corona-Krise für Schüler, Eltern und Lehrer außergewöhnliche und herausfordernde Semester ist mit dem Freitag endgültig Geschichte: Gut 140.000 steirische Kinder und Jugendliche starten in die Ferien. Und dieser Start wird heiß. Temperaturen von bis zu 34 Grad warten! Wir haben hier die wichtigsten Infos rund um die Themen Wetter und Urlaub.

Mit 28,7 Grad war am Donnerstag Irdning der wärmste Ort der Steiermark, gefolgt von Mooslandl oder Hartberg mit 28 Grad. Diese Werte werden am Freitag aber noch weit übertroffen – im ganzen Land regiert die Sonne, es wird laut den Experten der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik der bisher heißeste Tag des Sommers. Die Temperaturen steigen auf bis zu 34 Grad!

Abkühlung schon wieder am Samstag
Schon am Samstag sorgt eine Kaltfront allerdings für markante Abkühlung. Für die Obersteiermark sind bereits am Vormittag verbreitet Regen und Gewitter angesagt. Am Nachmittag kommt es dann auch im Süden zu Gewittern. Die Temperatur-Höchstwerte liegen bei maximal 25 Grad. Am Sonntag vertschüsst sich die Kaltfront wieder, die Sonne setzt sich öfter durch, es bleibt in den nächsten Tagen bei Temperaturen um 25 Grad.

Badespaß nur für Hartgesottene
Der Freitag bringt also das perfekte Badewetter. Der Stubenbergsee oder der Badesee Sinabelkirchen locken mit angenehmen 25 Grad an Wassertemperaturen. Nur für Hartgesottene ist wohl ein Sprung in den Toplitzsee oder den Altausseer See – dort ist das Wasser mit 19 Grad recht frisch.

Mit Grenz-Wartezeiten muss man rechnen
Bei der Fahrt in den wohlverdienten Urlaub gilt es heuer einiges zu beachten: Wer etwa über die Grenze in Spielfeld will, sollte längere Wartezeiten einplanen. Die bereits vor der Coronakrise bestehenden Grenzkontrollen bei der Einreise aus Slowenien nach Österreich bleiben in Kraft. Deshalb: unbedingt einen gültigen Reisepass oder Personalausweis mitführen!

Registrierung für Kroatien ist nötig
Vor allem für steirische Urlauber wissenswert: Nach Slowenien darf man übrigens ohne Quarantäne-Auflagen oder Vorweisen eines negativen Covid-19-Tests einreisen. Auf dem Weg nach Kroatien dürfen Touristen innerhalb von zwölf Stunden und ohne Übernachtung durch Slowenien durchreisen. Apropos Kroatien: Vor Reiseantritt muss man dafür das Onlineformular des kroatischen Tourismusministeriums ausfüllen, dadurch werde der Grenzübertritt beschleunigt. Dennoch muss man an den Grenzen zwischen Slowenien und Kroatien – speziell an den Wochenenden – lange Wartezeiten einplanen.

Bis zu 4000 Euro Strafe in Italien
Aufpassen heißt es auf der Fahrt nach Italien. Sobald Personen aus verschiedenen Haushalten im Auto unterwegs sind, müssen alle Personen einen Mund-Nasen-Schutz tragen, der Beifahrersitz muss frei bleiben und in jeder weiteren Sitzreihe dürfen maximal zwei Personen sitzen (auf den äußeren Sitzplätzen). Strafen von bis zu 4000 Euro werden angedroht.

Michael Jakl
Michael Jakl
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 15. August 2020
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
17° / 26°
Gewitter
17° / 26°
Gewitter
17° / 26°
einzelne Regenschauer
18° / 26°
Gewitter
15° / 24°
Gewitter
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.