02.07.2020 15:30 |

Medizinische Biologie

Neues Fach an der Universität steht in der Kritik

An der Universität Salzburg rumort es: Nach dem Trubel über das zehn Millionen-Defizit im Budget versucht die Hochschule nun gegenzusteuern. Eine Maßnahme: Mit neuen Fächern mehr Studenten anlocken. Eine Gesundheitsexpertin lässt jetzt mit Kritik aufhorchen: „Das neue Studium hält nicht, was es verspricht.“

„Ich habe meinen Bachelor in Molekularer Biowissenschaften gemacht und dann den Master draufgesetzt. Da ich einen ausgezeichneten Erfolg hatte, dachte ich, jetzt bin ich für die Arbeitswelt gerüstet“, schildert eine ehemalige Studentin der Uni Salzburg. Sie hatte sich zu früh gefreut - ein Jahr war die ambitionierte Studentin auf Jobsuche. „Hätte ich Wirtschaft studiert, hätte mir das wahrscheinlich mehr genutzt“, so die junge Frau.

Expertin: „Qualität der Studiengänge mangelhaft“

Birgit Luxbacher, Biomedizinische Analytikerin und Geschäftsführerin von biomed austria, sieht die Qualität der Biologie-Studiengänge als großes Problem. „Auch der vermeintlich neue Studiengang ’Medizinische Biologie’ hält nicht, was er verspricht. Laut Beschreibung dürfen sich Absolventen auf vielfältige Berufsaussichten inklusive Labor-Arbeiten freuen“, so Luxbacher. Fakt ist, dass die Absolventen nur in der Pharmaindustrie und in der Forschung arbeiten dürfen. „Nur mit dem Fachhochschul-Studium ’Biomedizinische Analytik’ darf man in labor- und funktionsdiagnostischen Bereichen arbeiten“, so Luxbacher.

Stephanie Angerer
Stephanie Angerer
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 09. August 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.