28.06.2020 06:30 |

Heute bei Salzburg:

Hartberg taucht in eine andere Welt ein

Salzburg gegen Hartberg ist das „ungleichste Duell der Bundesliga“. Die Oststeirer pfeifen personell aus dem letzten Loch - Spieler aus dem Nachwuchs springen nun ein. Der TSV steht dennoch vor historischen Tagen!

Dort das hochmoderne Trainingszentrum in Taxham, das infrastrukturell alle Stückeln spielt. Hier ein Trainingsplatz, den sich die Hartberger Spieler mit einer Schule teilen müssen. Dort eine Arena, die höchsten Ansprüchen genügt. Hier ein teils mobiles Stadion, in dem infrastrukturtechnisch, vor allem puncto Räumlichkeiten, viel Luft nach oben ist.

Dort ein international zusammengestelltes Millionen-Ensemble, das Jahr für Jahr auf europäischer Bühne geigt. Wo 22 Spieler wie auf Knopfdruck durchwechseln können. Hier der Verein mit dem kleinsten Budget der Liga. Markus Schopp nimmt ob der vielen Verletzten sogar die blutjungen Schantl, Pfeifer und Kirnbauer (für Letztere mussten erst die Dressen beflockt werden!) mit nach Salzburg. In die andere Fußball-Welt. Zum wohl heute feststehenden alten, neuen Meister.

Heimrecht im Play-off
Aber: Verstecken braucht sich auch Hartberg nicht! Denn mittlerweile ist auch der TSV in einer anderen „Welt“ als früher angekommen. Denn was 2016/2017 mit dem Titel in der Regionalliga begann, gipfelt nun mit dem bereits fixen sechsten Bundesliga-Platz im größten Erfolg überhaupt in der Klubgeschichte. Mehr noch: Gelingt Sturm (das nächsten Mittwoch zu Salzburgs Über-Bullen muss) heute gegen Rapid kein Dreier, sitzt Hartberg wohl weiter felsenfest am fünften Platz.

Die Europacup-Relegation ruft! „Wir wollen selbst unsere Hausaufgaben erledigen“, tönt TSV-Sportchef Erich Korherr, der aber um die Chancen heute in Salzburg weiß. Darum wird das letzte Heimspiel Mittwoch gegen WAC umso wichtiger. Um dafür richtig frisch zu sein, verbringen Coach Schopp und Co. in Salzburg eine Extra-Nacht, legen Montag in Rif eine Sonderschicht ein. Damit’s mit Platz fünf klappt. Vorgesorgt hat man: Für das eventuelle Europa-League-Playoff-Finale, in dem der Fünfte Platzwahl hat, sicherte sich Hartberg das Heimrecht im Rückspiel. 

Georg Kallinger
Georg Kallinger
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 23. September 2020
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
14° / 22°
einzelne Regenschauer
13° / 23°
einzelne Regenschauer
13° / 23°
einzelne Regenschauer
15° / 24°
einzelne Regenschauer
12° / 19°
starke Regenschauer
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.