Ausbau als Hindernis:

Tempo 100 auf A1: St. Pölten gibt auf

Jahrelang setzte sich St. Pölten für ein Tempolimit auf der „West“ innerhalb des Stadtgebiets ein – nun legt man die Bemühung zumindest vorerst auf Eis. Ausschlaggebend dafür ist der derzeit laufende Ausbau des Autobahnknotens, der auch die letzten Gründe nimmt, die Geschwindigkeit auf 100 km/h zu reduzieren.

Lärm und Sicherheitsbedenken – diese beiden Themen brachte St. Pölten zuletzt ins Spiel, um ihre Forderung nach Tempo 100 auf der Westautobahn zu untermauern. „Wir sind die einzige Landeshauptstadt, durch die eine Autobahn ohne Geschwindigkeitsbegrenzung führt“, betonte Bürgermeister Matthias Stadler zudem stets.

Aber dabei wird es wohl auch bleiben. Denn trotz zahlreicher Schreiben an die Verkehrsminister Hofer, Reichhardt und Gewessler dürfte das Tempolimit nun endgültig vom Tisch sein. Grund dafür ist der derzeit laufende 35 Millionen Euro teure Ausbau des Knotens St. Pölten (die „Krone“ berichtete). Bis 2022 wird unter anderem die Auf- und Abfahrt zur S 33 von und nach Salzburg auf zwei Spuren ausgebaut und neue Lärmschutzwände errichtet. „Diese Maßnahmen sprechen laut ASFINAG für eine Beibehaltung von 130 km/h. Wenn wir jetzt schon wieder eine Resolution beschließen, machen wir uns höchstens nur unglaubwürdig“, so Vizebürgermeister Harald Ludwig.

Thomas Werth
Thomas Werth
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 25. Oktober 2020
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
10° / 15°
Regen
10° / 14°
leichter Regen
9° / 17°
einzelne Regenschauer
9° / 18°
leichter Regen
9° / 15°
Regen