1000 Florianis aktiv:

Unwetter fegten übers Land

Das Wochenende endete für die heimischen Feuerwehrleute alles andere als erholsam: Am Sonntag gab es – wie berichtet – teils verheerende Unwetter in weiten Teilen des Landes. Unter anderem war die Westautobahn blockiert, Straßen und Keller überflutet, Bäume umgeknickt. Aber es musste auch gelöscht werden

Die Feuerwehr spricht vom stärksten Unwetter seit Langem: Mehr als 1100 Freiwillige waren am Samstag und Sonntag im Einsatz. Besonders betroffen waren das Wald- und Mostviertel. In Wimpassing stand der ganze Ort unter Wasser, bei Loosdorf musste am Sonntagabend die A…1 gesperrt werden. Im Bezirk Waidhofen an der Thaya war ein Autolenker auf einer überfluteten Landstraße in seinem Fahrzeug gefangen und musste von der Feuerwehr gerettet werden. Auch der öffentliche Verkehr war beeinträchtigt – noch am Montag war die Bahnstrecke von Gmünd bis Göpfritz unterbrochen, bis zum Nachmittag waren Ersatzbusse nötig. Die Landwirtschaft spricht nach den Sturzfluten am Wochenende bereits von Millionenschäden. Getreide, Mais und Kartoffeln, aber auch Erdbeerfelder sind besonders stark betroffen.

„Wasser marsch!“ hieß es indes bei der Stadtfeuerwehr in Mödling. Sonntagnachmittag fing ein Müllhaufen auf einer Böschung hinter einem Wohnhaus Feuer. Schnell konnte mit den Löscharbeiten auf dem steilen Terrain begonnen, das Ausbreiten der Flammen auf die angrenzende Vegetation somit verhindert werden.

Thomas Lauber
Thomas Lauber
Nikolaus Frings
Nikolaus Frings
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 07. Juli 2020
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
13° / 22°
einzelne Regenschauer
11° / 22°
wolkig
14° / 22°
wolkig
14° / 23°
wolkig
10° / 19°
wolkig

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.