Mo, 23. Juli 2018

Dramatischer Unfall

22.08.2010 11:04

Pferdegespann geht durch – Kutscher schwer verletzt

Ein böses Ende hat eine sich beschaulich anlassende Fahrt mit einem Pferdegespann für einen Kutscher in Bad Schönau (Bezirk Wiener Neustadt/Land) am Samstagabend genommen. Laut Sicherheitsdirektion ging das Pferdegespann durch, wobei der 32-Jährige vom Kutschbock geschleudert wurde. Seiner Lebensgefährtin und seiner Mutter gelang es, rechtzeitig abzuspringen. Sie blieben unverletzt.

Der Landwirt und Pferdezüchter war mit seinem Gespann im Freilandgebiet unterwegs gewesen, als die beiden Haflinger durch die Geräusche einer landwirtschaftlichen Maschine bei Feldarbeiten erschrocken sein dürften und lospreschten.

Während der Mann auf die Fahrbahn stürzte und dabei schwer verletzt wurde – er musste später per Notarzthubschrauber ins Krankenhaus Oberwart geflogen werden – sprangen die beiden Frauen ab, ehe das Gespann über eine Wiese weitergaloppierte und schließlich auf einem Weg zu einem Gehöft zum Stillstand kam. Eines der Pferde wurde bei dem wilden "Ausflug" ebenfalls verletzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.