19.05.2020 23:00 |

„Lottovertrag“

Frau (73) jahrelang im Würgegriff von Betrügern

Acht Jahre lang wurde eine heute 73-jährige Frau aus Imst von Telefonbetrügern an der Nase herumgeführt. Mit einem „Lottovertrag“ drängten die Täter die Seniorin dazu, zehntausende Euro zu überweisen.

Jahrelang war eine Oberländerin (73) in den Fängen von Betrügern: Schon im Jänner 2012 hatte sie telefonisch einen dubiosen „Lottovertrag“ abgeschlossen, den sie ein Jahr später aber kündigte. Immer wieder wurde sie jedoch von angeblichen Inkassobüros angerufen, wobei Rechtsanwaltskosten sowie Spiel- und Steuerschulden eingefordert wurden.

Mit Kryptowährung bezahlt
Die Beträge wurden dem Opfer telefonisch mitgeteilt und in Kryptowährung per Post überwiesen. Der 73-Jährigen entstand durch den Betrug von 2012 bis ins heurige Jahr ein Schaden von einigen zehntausend Euro.

Andreas Moser
Andreas Moser
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 04. Juni 2020
Wetter Symbol
Tirol Wetter
11° / 21°
leichter Regen
9° / 18°
leichter Regen
9° / 19°
leichter Regen
10° / 19°
leichter Regen
11° / 16°
leichter Regen

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.