Pilotprojekt:

Neue Gesundheitsexperten als „Problemlöser“

Im Bezirk Bruck an der Leitha gibt es seit Montag landesweit erstmals sogenannte „Acute Community Nurses“ (ACN). Hinter diesem Begriff versteckt sich ein neues Berufsbild, nämlich jenes einer akademischen Pflegekraft mit speziell notärztlicher Ausbildung. Diese soll vor allem die Krankenhäuser und Ärzte entlasten.

Die Berufsbilder des Notfallsanitäters und des gehobenen Dienstes für Gesundheits- und Krankenpflege werden im Bezirk Bruck an der Leitha im Rahmen eines diese Woche gestarteten Pilotprojekts verschmolzen. Diese ACN sollen in die Rolle des „Problemlösers“ schlüpfen und die Ressource Arzt schonen. Denn derzeit erfolgt bei akuten Pflegeproblemen in vielen Fällen ein nicht unbedingt notwendiger Transport in ein Spital. Vor allem in Gegenden, in denen Ärzte kaum mehr auf Hausbesuche gehen, sollen ACN eine Versorgungslücke schließen.

„Sie sind Bindeglied zwischen nicht-ärztlichem und ärztlichem Rettungsdienst“, weiß Landesrat Martin Eichtinger.

Kronen Zeitung

 Niederösterreich-Krone
Niederösterreich-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 13. April 2021
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
2° / 4°
leichter Regen
1° / 5°
leichter Regen
2° / 4°
Regen
3° / 3°
leichter Regen
-0° / 3°
Schneefall