Prozess in Leoben

Kein Beweis für Vergewaltigung und Entführung

Steiermark
28.04.2020 17:45

Schwere Vorwürfe erhob die Staatsanwaltschaft Leoben gegen einen 43-jährigen Steirer. Der Mann soll im Oktober 2019 eine Bekannte aus Deutschland zehn Tage lang in seiner Wohnung in Murtal eingesperrt, bedroht und vergewaltigt haben. Am Dienstag fand in Leoben der Prozess statt, natürlich mit Hygienestandards. Er endete mit einen Monat unbedinger Haft wegen leicher Körperverletzung. Zu mehr reichten die Beweise nicht.

Die Anklage der Staatsanwaltschaft klang schrecklich: Der 43-jährige Steirer hatte vergangenes Jahr in einem Online-Spiel eine Frau aus Deutschland kennen gelernt. Als sich die beiden im Oktober in der Wohnung des Angeklagten im Bezirk Murtal trafen, soll der Steirer die Frau zehn Tage lang in seiner Wohnung eingesperrt haben.

Angeblich mit dem Tod gedroht
Falls sie es wagen sollte zu fliehen, würde er sie und die „Scheiß Kiwara“ umbringen, soll er, bewaffnet mit einem Springmesser und einer Schreckschusspistole, gedroht haben. Als die Frau trotzdem einen Fluchtversuch unternahm, hätte ihr der 43-Jährige mehrmals mit der Faust ins Gesicht geschlagen.

(Bild: zVg)

Bei Ausflug an Polizei gewandt
Bei gemeinsamen Spaziergängen soll er sie fest an der Hand gehalten haben, um ein Weglaufen zu verhindern. Trotzdem gelang es ihr, sich bei einem dieser „Ausflüge“, einem Polizisten anzuvertrauen. Der Steirer wurde festgenommen. Die meisten dieser Vorwürfe sah das Landesgericht Leoben am Dienstag nicht als bewiesen an.

Schuldig nur der Körperverletzung
Der Prozess fand wegen der Corona-Krise unter strengen Hygienestandards statt. Plexiglasschilder trennten Richter und Staatsanwalt von den übrigen Prozessbeteiligten. Aufgrund der widersprüchlichen Angaben der Frau wurde der 43-jährige Steirer schließlich nur wegen leichter Körperverletzung schuldig gesprochen. Das Urteil, ein Monat unbedingte Haft, nahm er sofort an. Nicht rechtskräftig.

 Steirerkrone
Steirerkrone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Steiermark



Kostenlose Spiele