26.04.2020 13:22 |

Hochschwabgebiet

Wanderer (44) konnte nur tot geborgen werden

Bereits am Samstag musste im Hochschwabgebirge die Suche nach einem Bergsteiger gestartet werden. Am Sonntag dann die traurige Gewissheit: Er ist tot!

Bereits am Samstag kehrte ein Wanderer (44) aus dem Bezirk Graz-Umgebung nicht von seiner Tour zurück, auch am Sonntag suchten die Einsatzkräfte noch nach ihm. Bis am Vormittag dann traurige Gewissheit herrschte: Der Mann ist tot! 

80 Meter abgestürzt
Er dürfte etwa 80 Meter in die Tiefe gestürzt sein. Die Bergeaktion ist zu jetztigen Zeitpunkt noch im Gange.

 Steirerkrone
Steirerkrone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 27. Februar 2021
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
5° / 12°
wolkig
5° / 12°
heiter
5° / 13°
einzelne Regenschauer
4° / 8°
wolkig
3° / 8°
einzelne Regenschauer