Energie Steiermark

In Krisenzeiten setzt das Land auf Kontinuität

Steiermark
24.04.2020 07:00

Das Land Steiermark setzt auf Kontinuität: Die Energie Steiermark behält ihr Spitzenduo auch für die nächsten Jahre. Das wurde am Donnerstag beschlossen. 

Bei der Jahreshauptversammlung der Energie Steiermark am heutigen Donnerstag gab es keine personellen Überraschungen, Rochaden nach schwarz-roter „Farbenlehre“ blieben aus. Der Doppelvorstand mit Christian Purrer (im Bild unten rechts) und Martin Graf (links) wurde für drei Jahre wiederbestellt, auch der Aufsichtsrat geht mit seinem Vorsitzenden Josef Mülner in derselben Besetzung in eine neue Periode.

Die Energie-Steiermark-Vorstände Martin Graf (links) und Christian Purrer (Bild: Christian Jauschowetz)
Die Energie-Steiermark-Vorstände Martin Graf (links) und Christian Purrer

„Nur aufgrund eines erfolgreichen Arbeitsjahres 2019 ist es derzeit möglich, unsere Aufgabe als Rückgrat der Versorgungssicherheit unter deutlich erschwerten Rahmenbedingungen auch in der aktuellen Krisen-Situation zu gewährleisten“, sagte das Führungsduo Purrer und Graf. So wurde auch die Auszahlung der geplanten Dividende bis längstens September 2020 vertagt.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Steiermark



Kostenlose Spiele