UEFA hat entschieden

EM 2021 heißt weiter „EURO 2020“ - wegen Werbung

Die Fußball-EM 2020 behält trotz der Verschiebung um ein Jahr ihren Namen. Das teilte die Europäische Fußball-Union (UEFA) am Donnerstag nach einer Sitzung ihres Exekutivkomitees mit. Das Turnier in zwölf Ländern war aufgrund der Coronavirus-Pandemie verlegt worden und soll nun vom 11. Juni bis zum 11. Juli 2021 stattfinden.

Zum einen werde durch die Beibehaltung des Namens EURO 2020 die Vision der Feier des 60. Jubiläums des EM-Turniers erhalten, begründete die UEFA. Der europäische Dachverband wies aber auch darauf hin, dass bereits jede Menge Werbeartikel für die EURO 2020, an der auch Österreich teilnimmt, produziert worden seien, die bei einer Namensänderung hätten vernichtet werden

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 11. April 2021
Wetter Symbol

Sportwetten