22.04.2020 12:30 |

Über 11.300 Genesene

Coronavirus: Mehr als 500 Tote in Österreich

Insgesamt 11.328 Menschen, die an Covid-19 erkrankt waren, sind (Stand: 9.30 Uhr) mittlerweile wieder genesen. Im Spital werden derzeit 700 Erkrankte behandelt - seit nun bereits acht Tagen in Folge ist die Zahl der Hospitalisierten rückläufig. Die prozentuelle tägliche Zunahme der Coronavirus-Neuerkrankungen sank am Mittwoch laut Gesundheitsministerium auf einen bisherigen Tiefstwert von 0,34 Prozent. Die Zahl der Todesfälle in Österreich steigt allerdings weiter und knackte zuletzt die 500er-Marke: 510 Personen, die mit dem Coronavirus infiziert waren, sind verstorben.

Bisher wurden in Österreich über 14.900 Menschen positiv auf das Coronavirus getestet. Alleine von Dienstag auf Mittwoch stieg die Zahl der Genesenen erneut um 357. Die positive Entwicklung ist auch in Österreichs Spitälern weiter zu beobachten: Die Zahl der Covid-19-Patienten ging innerhalb eines Tages von 756 auf 700 zurück. 176 von ihnen werden derzeit auf der Intensivstation behandelt - das sind um 20 weniger als noch am Vortag.

Steigend ist hingegen leider weiterhin die Zahl der Todesfälle. Mittlerweile sind 510 Menschen im Zuge einer Coronavirus-Infektion verstorben. Die meisten Todesfälle sind in der Steiermark zu beklagen.

Nur 52 Neuinfizierte
Die geringe Zuwachsrate der Neuerkrankungen ist dennoch erfreulich. So lag zum vierten Mal in Serie der tägliche Zuwachs in absoluten Zahlen nur noch im zweistelligen Bereich, so die Auflistung des Gesundheitsministeriums. Demnach standen 52 Neuinfektionen 357 Neu-Genesenen gegenüber. Die Zahl der aktiv Erkrankten ist in Österreich neuerlich gesunken und liegt mit 3087 Betroffenen mittlerweile beim Wert des 22. März - das war knapp eine Woche nach Beginn der Ausgangsbeschränkungen. Das sind um 324 Erkrankte (minus 9,5 Prozent) weniger als noch am Tag zuvor.

Laut Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) wurden am Dienstag die meisten Tests an einem einzelnen Tag durchgeführt. 12.776 Untersuchungen wurden dabei vorgenommen. Mittlerweile ist die Zahl der insgesamt in Österreich absolvierten Corona-Tests auf 201.794 gestiegen.

Zitat Icon

Österreich hat damit europaweit den erfreulichsten Trend.

Rudolf Anschober

„Das ist ein sehr erfreulicher Erfolg der Phase 1, der intensiven Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Virus. Österreich hat damit europaweit den erfreulichsten Trend“, sagte Anschober. „Ich warne aber eindringlich davor, jetzt leichtfertig zu werden. Denn in diesen Zahlen sind die Auswirkungen der ersten Öffnungsschritte noch nicht enthalten. Diese sind für das Wochenende zu erwarten.“ Am Montag wird die Regierung auf Basis einer Reihe von Evaluierungskennzahlen bewerten, ob und wie sie sich die ersten Öffnungsschritte ausgewirkt haben.

Internationale Zahlen weiterhin besorgniserregend
Die internationalen Zahlen sind laut dem Gesundheitsminister allerdings weiterhin besorgniserregend. Weltweit sind bereits 2,5 Millionen Menschen bestätigt mit SARS-CoV-1 infiziert. 177.000 Menschen sind bereits mit oder an dem Coronavirus verstorben. Europa bleibt das Epizentrum mit 1,2 Millionen bestätigten Erkrankten und bereits 110.000 Toten. Besonders auffällig sind nach Angaben des österreichischen Gesundheitsministeriums weiterhin die Steigerungen in Großbritannien, in der Türkei und in Russland. Aber auch in Schweden sind signifikante Steigerungen zu registrieren.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 21. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)