21.04.2020 07:00 |

(K)eine Baugenehmigung

Planungstheater mit Zugabe in der Theatergasse

Lähmender Stillstand – der herrscht auf der Hotelbaustelle der Straniak-Stiftung in der Theatergasse längst nicht nur wegen der Corona-Krise. Nachbarn steigen wegen der Pläne der unschlüssigen Bauherren auf die Barrikaden: „Es liegt keine Baugenehmigung vor, das Verfahren ist sehr komplex“, sagt Baurechtsamt-Chef Alexander Würfl.

Der nächste Akt im Planungstheater? Oder doch nur eine kurze Pause? Auch gut ein Jahr, nachdem das Hotel-Projekt der Straniak-Stiftung publik geworden ist, steht die Baustelle still.

Die Baugenehmigung für den Umbau ist immer noch ausständig – wie berichtet, planten die unschlüssigen Bauherren nette Wohnungen, helle Büros. Eine Genehmigung lag dafür schon 2017 vor.

Nicht aber für ein Hotel-Projekt, für das die Straniak-Stiftung im vergangenen Jahr immer wieder Änderungen des Baubewilligungsansuchens beantragte: „Das Verfahren ist sehr komplex, im Bau- und Gewerbeverfahren wurden von den Nachbarn Einsprüche erhoben“, berichtet Baurechtsamt-Chef Alexander Würfl der „Krone“. Zusätzlich erschwerend: In den beiden Verfahren gilt ein unterschiedlicher Nachbar-Begriff. Heißt also: Mehr Beteiligte, die sich zu Wort melden dürfen.

Rechtsanwältin Johanna Graisy, die die Straniak-Stiftung vertritt, lässt wenig durchblicken: „Es ist alles am Laufen.“ Ob und wann das Hotel 2020 aufsperrt, wollte sie nicht verraten.

Im Baurechtsamt meint man: „Wir werden die Pläne und das Ansuchen prüfen und eine Entscheidung treffen.“ Bis wann eine Baugenehmigung vorliegt, ist noch unklar.

Von
Salzburg-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 05. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)