20.04.2020 22:05 |

Auch Steirer darunter:

46 Polizisten bei Covid-19-Einsätzen verletzt

In der Coronakrise liegen bei vielen Menschen offenbar die Nerven schon blank. Bei 18 Angriffen auf Polizisten im Zusammenhang mit Covid-19-Kontrollen wurden bisher 46 Beamte verletzt, so die Zahlen aus dem Innenministerium. Elf Übergriffe erfolgten in Wien, drei in Niederösterreich, zwei in Oberösterreich und jeweils einer in der Steiermark und in Vorarlberg.

Seit 11. April hat die Polizei ja neben den Anzeigen auch die Möglichkeit Corona-„Strafzettel“ auszustellen. Verstöße gegen die Maskenpflicht werden mit 25 Euro geahndet, andere Übertretungen, etwa das Nichteinhalten des Ein-Meter-Sicherheitsabstands zu Personen, die nicht im gleichen Haushalt leben, mit 50 Euro.

Die meisten Organmandate wurden laut Ministerium bisher in Wien mit 965 ausgestellt, in der Steiermark waren es 405 und in Tirol 159. Am vergangenen Wochenende wurden insgesamt 904 Anzeigen erstattet, dazu kamen 417 Organmandate.

 Steirerkrone
Steirerkrone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 04. März 2021
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
2° / 16°
stark bewölkt
1° / 15°
stark bewölkt
0° / 16°
wolkig
4° / 13°
stark bewölkt
-0° / 11°
stark bewölkt