Warten aufs Würsterl

Würstelstand: Kunden müssen vorher anrufen

Da nur per Vorbestellung verkauft werden darf, wurde Würstelstandbetreiber kreativ: Kunden müssen für Hotdog & Co. anrufen.

Wer bei einem Würstelstand in St. Pölten etwas kaufen will, muss vorher anrufen – auch wenn er direkt davor steht. Es dürfen nämlich nur Vorbestellungen entgegengenommen werden, andernfalls drohen empfindliche Strafen. In der Realität sieht das aber etwas anders aus, als es mit der Verordnung beabsichtigt ist.

Damit es sich auch bei dem Imbiss um eine Vorbestellung handelt, müssen die Essenswünsche einige Meter entfernt telefonisch durchgegeben werden. Ist das Essen fertig, wird zurückgerufen, und erst dann darf der Kunde seine Würstel in Empfang nehmen. Der Betreiber befindet sich damit wohl in einem rechtlichen Graubereich

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 29. Mai 2020
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
10° / 16°
leichter Regen
9° / 16°
leichter Regen
10° / 17°
einzelne Regenschauer
10° / 17°
einzelne Regenschauer
8° / 15°
einzelne Regenschauer

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.