17.04.2020 07:30 |

Fußball

„Auch die vielen Kinder brauchen eine Perspektive“

Ex-Teamkicker Franz Aigner ist als Trainer von Regionalligist Wals-Grünau und Veranstalter von Nachwuchs-Camps doppelt von der Corona-Krise betroffen. Sollten seine Sommer-Camps abgesagt werden müssen, wird’s auch für ihn hart. Für den Amateurfußball hofft er, dass es im Juli wieder losgehen kann.

Das Corona-Virus hat die Fußball-Saison ab der Regionalliga abwärts „abgepfiffen“. Der Ball rollt in den etwa 120 Vereinen in Salzburg bis auf Weiteres nicht mehr. Und zwar nicht nur in den Kampfmannschaften, sondern auch im Nachwuchsbereich.

Ex-Teamkicker Franz Aigner treffen diese Tatsachen besonders hart. Als Trainer von Regionalligist Wals-Grünau ist er zur Untätigkeit gezwungen. „Natürlich gibt’s jetzt auch keine Aufwandsentschädigungen.“ Zusätzlich betreut er mit seiner Frau Dagmar normalerweise 150 Kinder pro Woche in Kindergärten (Koordination, Life Kinetik). Das ist vorerst auf Eis gelegt. Und nicht zuletzt sind seine stets gut gebuchten Sommer-Fußball-Camps für den Nachwuchs von Grünau bis Großarl in der Schwebe. Derzeit weiß er nicht, ob die in den neun Ferienwochen auch stattfinden können. Etwa 500 Kinder würde er da insgesamt betreuen.

„Wenn das geht, dann komme ich mit einem blauen Auge davon. Sonst schaut es nicht rosig aus“, meinte der 52-Jährige. Im schlimmsten Fall muss er hunderte einbezahlte Camp-Beiträge zurückzahlen. Für ihn zermürbend: die Ungewissheit. „Es wurde vom Sportminister in den Raum gestellt, dass wir 2020 gar nicht mehr spielen können. Aber auch im Amateur- und Nachwuchsbereich braucht man Planungssicherheit. Darum sollte man bald sagen, was Sache ist.“

Dem zweifachen Vater liegen besonders die Kinder am Herzen. „Allein in Grünau haben wir 250 im Nachwuchs. Man muss auch ihnen eine Perspektive geben, sollte rasch zumindest ein Kleingruppentraining ermöglichen.“ Nicht nur aus gesundheitlichen, sondern auch aus sozialen Aspekten.

Seine Spieler bei Grünau ruft er einmal wöchentlich durch, hofft, dass er sie bald wieder versammeln kann. Sein Traum? „Dass wir Anfang Juli wieder trainieren, Ende Juli mit der neuen Saison beginnen können.“ Das steht aber völlig in den Sternen.

Herbert Struber
Herbert Struber
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 27. Oktober 2020
Wetter Symbol